Tutorial zum Figuren-Kauf!

Dienstag, 11.Februar.2014

Es kamen schon oft Fragen von euch, wo man am besten Figuren kauft, ob Import günstiger ist, wie das bei jeweiligen Händlern abläuft und und und. Da kam mir die Idee, euch ein Tutorial zu schreiben! Dabei kann ich aber nur aus eigenen Erfahrungen sprechen. Demnach wird nicht jeder Shop erwähnt und nicht jedes kleine Szenario vorgeführt.

Als ich meine ersten Figuren gekauft hatte, war ich ebenso unerfahren. Besonders als ich das erste Mal bei Amiami, einem japanischen Händler, bestellt hatte. Klappt die Bezahlung, welche Lieferart, wie viel wird der Versand kosten, kommt das durch den Zoll, was mach ich, wenn das Paket verschwindet? Das alles schoss mir durch den Kopf. Aber die Erleichterung war enorm, als alles gut gegangen ist~ Damit ihr nicht durch das alles müsst, führe ich die gängisten Fragen mal auf. Dazu stelle ich euch jeden Shop, bei dem ich bisher eingekauft habe, einmal vor und beschreibe den Ablauf bei Vor-/Bestellungen. Falls ich etwas vergesse oder ihr speziellere Fragen habt, schreibt sie hier als Kommentar! Also dann~

 

1. Be-Toys (deutscher Händler)

Die Produktreichweite von Be-Toys liegt bei Anime Figuren und Actionfiguren, aus beispielsweise Star Wars oder Iron Man. Dabei wird nur Originalware verkauft. Der Kundensupport liegt dem Inhaber sehr am Herzen und das Konzept des Shops ist super: Von Sammler zu Sammler. Schaut euch mal dort um und lest die vorhandenen Infos.

Vorbestellungen bei Be-Toys sind verbindlich. Daher sollte man sich sicher sein, dass man diese Figur will und bezahlen kann. Trifft die Bestellung ein oder man kauft Lagerware, kann via Paypal oder Banküberweisung bezahlt werden. Danach erhält man eine Zahlungsbestätigung und, wenn die Ware verschickt wird, auch eine Versandbestätigung mit Sendungsverfolgungscode. Ab 50€ Warenwert ist der Versand kostenfrei.

be toys product range

 

2. Figuya (deutscher Händler)

Figuya bietet alle möglichen Anime Figuren und Merchandise an. Stäbchen, figma, Scale Figuren, Taschen, Puzzles, Nendoroid, alles was ihr möchtet. Sie erweitern regelmäßig ihre Produktreichweite. Ebenso wie Be-Toys wird sich gut um die Kunden gekümmert und auch viel auf Facebook gemacht.

Wenn ihr bei Figuya vorbestellt, könnt ihr diese auch canceln. Aber ich empfehle nur vorzubestellen, wenn man auch etwas will und bezahlen kann. Ist die Ware da kann man dann über Paypal, Nachnahme (also an der Tür), Vorkasse (vorzeitige Banküberweisung, man erhält 2% Nachlass) oder auch Bar, wenn man in der Nähe wohnt oder am Figuya-Stand auf einer Convention einkauft. Ich kann allerdings nur von Paypal berichten, da ich überall fast nur Paypal benutze. Nach der Bezahlung gibt es wieder Zahlungsbestätigung, nach Versendung wieder eine Bestätigung mit Verfolgungscode. Ab 130€ Warenwert ist der Versand kostenfrei.

figuya bild product range

 

Versand bei deutschen Händlern

Bei beiden deutschen Händlern wird via Deutsche Post geliefert und verläuft, im Normalfall, unkompliziert. Ausnahmen sind unfreundliche Nachbarm, Paketboten, welche bei Abwesenheit kein Kärtchen da lassen und/oder Glücksanfälle bei Erhalt der Ware.

 

3. Amiami (japanischer Händler)

Amiami ist sozusagen mein Haupthändler. Wahnsinnig breite Produktpalette mit Anime Figuren, Gundam Figuren, Merchandise bis zum Umfallen, DvDs, CDs, BluRays, also so ziemlich alles was man will. Zum Kundensupport kann ich allerdings nichts sagen, weil dieser noch nicht von Nöten war, was ja eigentlich gut ist. Des öfteren kommt das Angebot „Amiami Exclusive“, wo beispielsweise ein Poster dabei ist oder ein Kissen, solche Sachen. Von der Idee her finde ich das recht nett.

Vorbestellungen sind bei Amiami verbindlich. Man könnte sie theoretisch auslaufen lassen aber ich habe mir sagen lassen, sie löschen nach 3-4 Mal den Account, wenn man das macht. Nach der Vorbestellung erhält man eine Bestätigung. Wenn man z.B. einige Figuren für den Monat April vorbestellt hat, kann man diese zu einem Paket kombinieren. Das empfehle ich, da man dann Versandkosten spart und deutlich weniger zum Zoll müsste (Dazu komme ich später.). Nach jeder Kombinierung erhält man erneut Bestätigungsemails. Solange die Ware nicht verschifft wurde, lassen sich Liederadresse und Versandart ändern.

Combine Orders at amiami

Wenn ihr die Häckchen gesetzt habt, geht ihr auf Next. Es folgen dann nochmal die Versandeinstellungen und dann die Übersicht.

Trifft die Ware ein oder ist direkt verfügbar, ist es möglich via Paypal oder Kreditkarte zu bezahlen. Amiami akzeptiert nur Yen als Währung. Dann erhält man wieder Bestätigungsmails. Wird die Ware verschifft, gibt es wieder eine Mail. Zu den Versandarten komme ich aber noch. Versandkosten entstehen immer, da in Japan nach Gewicht die Versandpreise berechnet werden.

 

4. Hobby Search (japanischer Händler)

Im Prinzip könnte ich hier den selben Text wie bei Amiami reinkopieren. Allerdings lassen sich bei Hobby Search Vorbestellungen canceln. Da ist der Unterschied.

hobby search product range

 

5. Good Smile Company Store (japanischer Händler)

Good Smile ist einer der führenden Figurenhersteller und hat auch seinen eigenen Shop, wo aber auch andere Firmen vertreten sind (Max Factory, Phat!, Freeing, ect.). Entsprechend ist auch die Produktreichweite. Allerdings machen sie auch hin und wieder exklusive Angebote dabei. Gutes Beispiel sind die figma von Shingeki no Kyojin. Wenn man sie bei Good Smile vorbestellt hat, erhält man eine besondere di:stage mit einem Dachmuster.

Auch anders als bei Amiami und Hobby Search ist, dass bei Good Smile die Vorbestellung zeitnah bezahlt werden muss. Die Lieferadressen kann man ändern, solange die Ware noch nicht verschifft wurde. Dafür muss man den Kundensupport anschreiben. Dies ist super leicht gestaltet und die Fragen werden zügig und verständlich beantwortet. Dann kommen wieder die ganzen Bestätigungsmails.

 

6. Mandarake (japanischer Händler)

Mandarake ist ein Second-hand Shop. Heißt alles was dort ist, stand schon mal bei jemandem Zuhause herum. Dafür, dass es schon mal geöffnet wurde, sind die Preise dafür geringer. Dort kann man hin und wieder auch alte Artikel, die schon lange vom Markt sind, wiederfinden. Um Artikel möglichst effizient zu finden, solltet ihr die japanischen Namen als Suchbegriff nutzen.
Beispiel: Ich suche etwas von Akemi Homura. Wenn ich Akemi Homura bei der Suche dort eingebe, kommen , wenn überhaupt, ein bis zwei Artikel bei raus. Also google ich mir den Namen auf japanisch (hier 暁美 ほむら) und gebe den dann ein. Tada~ sind da 50 Artikel gefunden worden. Mit Serien-Titeln funktioniert das genauso! Als kleiner Tipp: Wenn ihr Doujinshi bei Mandarake kaufen möchtet, empfehle ich den Doujinshi Shopping Guide von Bakayaro.de!

Bei vielen Artikeln bei Mandarake steht in der Beschreibung „box lightly damaged“ (auf Deutsch: Box leicht beschädigt). Sollte euch auf den Bildern nichts großes auffallen, ist auch kaum etwas an der Verpackung. Japaner sind wohl sehr streng, was das angeht. Das Schlimmste, was ich bisher hatte, war ein kleiner Einriss in einer Lasche und kaum sehbare Dellen an Ecken, naja eigentlich nur an einer Ecke.

mandarake suchbeispiel

Beachtet auch immer aus welchem Mandarake-Shop die Ware kommt, wenn ihr mehreres bestellt! Aus 2. verschiedenen Shops heißt 2 mal Versand bezahlen! Unter den Produktbildchen könnt ihr die Shop-Namen sehen, wo die Produkte grade stehen.

Bei Mandarake könnt ihr auch etwas Bestellen ohne einen Account zu haben. Wer allerdings überlegt da öfter einzukaufen, sollte auch über einen Account überlegen. Finde ich persönlich dann leichter bei den Eingaben. Beachtet bei der Angabe eurer Versandadresse, dass es in Japan keine Umlaute (ö, ä, ü) gibt und das ß auch nicht. Nutzt stattdessen ae, oe, ue und ss für diese Buchstaben.

Jetzt kommt noch was Wichtiges zu Mandarake. Solange ihr nicht die Zahlungsbestätigung der gekauften Ware habt, kann jederzeit ein fröhlicher Japaner kommen, das was ihr wolltet vor Ort kaufen und dann bekommt ihr es nicht mehr. Euer Geld wird sicherlich erstattet.

 

Versand, Zoll usw. beim Import

Hauptsächlich wird SAL (registered) oder EMS gewählt. Mittlerweile ist anderer Versand kaum möglich, da die Japaner neue Abkommen mit ihren Lieferern hatten. EMS ist der teuerste, wählbare Versand, welcher einen Warenwert von 20.000 Yen versichert. Üblicherweise ist die Ware mit EMS aber nach ca. 7 Tagen da, solange nichts dazwischenkommt. Ausnahmen kenne ich kaum außer, dass die Händler die Rechnung nicht ans Paket geklebt haben. In so einem Fall sieht die Sendungsvefolgung ungefähr so aus und ihr erhaltet auch die Tage dann Post damit ihr das abholen kommt.

Edit zum DHl Versand (Danke an Felix Bernow): Beim Einkaufen bei Mandarake ist der DHL Versand eine gute Option, da dieser ebenso schnell ist und etwas günstiger als der EMS Versand, außer bei übergroßen Sendungen. Dazu soll wohl die Zoll-Gefahr etwas niedriger sein.

dhl wenn örtlicher zoll

Sendung zugestellt an CUSTOMES Herr/Frau So und so heißt es ist zum örtlichem Zoll gefahren. Dann erhaltet ihr das entsprechende Schreiben. Dieses auch mitnehmen, wenn ihr hinfahrt!

Sehr wichtig ist bei einem Besuch beim örtlichen Zoll: Bestellbestätigung und Zahlungsbestätigung ausdrucken und mitnehmen. Die Damen und Herren wollen das sehen, ansonsten bekommt ihr euer Paket nicht. Habt ihr die beiden Papiere bei euch, sollte der Besuch reibungslos ablaufen. Ja, ihr müsst den Zollbetrag dann vor Ort bezahlen, also Bargeld oder EC-Karte mitnehmen! Die Wahrscheinlichkeit das EMS-Sendungen voll Zoll gegriffen werden ist recht hoch. Von allen Lieferungen sind bei mir bisher nur 2 durchgeflutscht. Ich empfehle diese Versandart für diejenigen, die so ungeduldig sind wie ich *lach* und dem Zoll oder dem DHL Express Shop gerne einen Besuch abstatten.

SAL (registered) ist die günstigere Variante zum EMS. Diese Versandart versichert allerdings nur einen Warenwert von 6.000 Yen und braucht meistens so 2-4 Wochen bis es hier ankommt. Die Wahrscheinlichkeit ist beim Zoll-Griff allerdings um einiges gerinter als EMS. Sollte Das Paket doch rausgegriffen werden , wisst ihr ja nun was ihr machen müsst. Empfehlen tu ich die Versandart für dinjenigen, die diese Wochen warten können, ein wenig beim Versand sparen wollen und die nicht so oft vom Zoll gezogen werden wollen (Das ist aber keine Garantie!).

Teilweise ist es bei Amiami noch möglich SAL (unregistered) zu wählen. Dieser Sendung ist nicht versichert und hat keinen Verfolgungscode. Ich habe diese Versandart noch nie gewählt und kann daher nichts über Zoll-Gefahr und Dauer der Reise erzählen. Empfehlen tu ich diese Art auch nicht.

Achso, fast vergessen! Wenn euer Paket mit Zoll versehen wurde, wird das normalerweise an der Tür bezahlt. In den seltensten Fällen können die Kuriere wechseln. Könnt ihr an der Tür nicht bezahlen, wäre eine Anfrage nach einer Zweizustellung fragen oder direkt zum Kuriershop, meistens DHL Express, fahren. Dort könnte man mit Karte zahlen und dort haben sie Wechselgeld. Verzollte Pakete werden auch nicht an Nachbarn abgegeben, unverzollte schon.

 

So, das ist so ziemlich mein gesamtes Wissen was Bestellen in Deutschland und Japan angeht. Ich hoffe es hilft euch weiter! Solltet ihr doch weitere Fragen haben oder ihr findet, es fehle irgendwas, zögert nicht es mir zu sagen~

Kommentare

  • Sukumizu am 4.06.2017 um 23:43 Uhr

    Hallo!
    Das Tutorial hat mir die Angst etwas gelegt( bei den deutschen Händlern zu mindestens)^^, aber eine Frage/Bitte hätte ich noch zu Amiami, weil da eine Figuren von Eromanga Sensei bestellen wolltet. (http://www.amiami.com/top/detail/detail?gcode=FIGURE-029461&page=top%2Fsearch%2Flist%3Fs_keywords%3Dizumi+sagiri%24pagemax%3D40%24getcnt%3D0%24pagecnt%3D1). Wie würdest du die Figur versenden lassen, weil ich ein Einsteiger bin und nicht weiss ob mir de Figur „freue bringt“(・_・ヾ, was so Figuren anbelangt, so ein Expertenmeinung würde mich beruhigen. Und eine komische Frage wird die Figur an das vom Wohnort Nächstliegende Zollamt geliefert, oder bleibt das im Hauptzoll?

    Antworten →

    • Yuki am 5.06.2017 um 16:51 Uhr

      Hajoh Sukumizu!
      Es freut mich sehr, dass dir das Tutorial etwas geholfen hat. :)

      Zu deiner Frage: NAchdem ich geschaut habe, welche Optionen angezeigt werden, würde ich hier auf EMS gehen. Mit DHL ist es so (bzw. war es so), dass DHL bei der Verzollung dir das Zollgeld „vorstreckt“ und dann mit einersaftigen Gebühr von (bei dieser Figur werden es) 10€ dazu berechnet. Zumal DHL bei mir den Zollwert um einiges verfehlt hat und es unnötig teurer war…
      EMS ist bisher immer gut gelaufen, leider nur etwas teurer. Aber man kauft hier definitiv Service!
      Sollte der Zoll die Figur nicht richtig einschätzen können, wird Sie zum Wohnort nächstgelegenen Amt gebracht. Allerdings bliebt mit Versandart EMS bei mir noch nie eine Figur beim Zoll stecken, dass ich hin musste.
      Der deutsche Postservice für EMS ist DHL Express. Solltest du also nicht Zuhause sein und eine Zweitzustellung ist (warum auch immer) nicht möglich, musst du zum nächst gelegenen DHl Express Shop fahren. Das ist nicht der normale Postshop/DHL Shop.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen :)

      Antworten →

  • Pia am 19.03.2016 um 1:45 Uhr

    Hallo Yuki (:
    Dein Turorial ist schon sehr hilfreich und ich werde demnächst wohl auch etwas bei amiami bestellen..
    Aber ich würde gerne noch wissen, wie das mit dem Zoll abläuft, das schreckt dann doch ein wenig ab :D
    Wird man von denen benachrichtigt, wenn die mein Paket abgreifen? Und wieviel Geld verlangen die dann bei einem Warenwert von rund 100€ inkl. Versand?

    Antworten →

    • Yuki am 18.04.2016 um 19:47 Uhr

      Hajoh Pia~
      Vor dem Zoll muss man keine Angst haben. :)
      Wenn es zu deinem zuständigen Zollamt fährt, bekommst du einen Brief per Post. Da steht drin, dass du eine Rechnung oder Zahlungsbestätigung mitbringen musst, wo auch beschrieben wird, was in deinem Paket drin ist.

      An Einfuhrsteuern bezahlt man bei Figuren 19%, also wie die Mehrwertsteuer. Wenn du mit Warenwert und Versandkosten über 150€ kommst, fallen zusätzliche Zollgebühren von 4-6% an. Den genauen Satz weiß ich grade nicht, werde dazu aber nochmal was posten. :)

      Antworten →

      • Pia am 18.04.2016 um 21:38 Uhr

        Vielen Dank für deine Antwort!
        Ich habe inzwischen einfach auf Risiko bei amiami bestellt und habe 22€ an den Postmenschen für das Zollamt bezahlen müssen, schon guter Service (;
        Bin auch total begeistert, da das ganze nur 7 Tage bis zu mir gebraucht hat. Allerdings ist der Versicherte Versand mit ca. 40€ schon ganz schön krass (insgesamt aber immernoch viel günstiger als bei deutschen Shops)
        Ohne dein schönes Tutorial hätte ich mich bestimmt nicht getraut! Danke dafür 😘
        LG Pia

        Antworten →

        • Yuki am 6.06.2016 um 19:02 Uhr

          Herzlichen Glückwunsch Pia :)
          Ja, beim Versand wird gut draufgeschlagen aber oft lohnt es sich dennoch. Natürlich kommt es auch auf die Versandart an~
          Und gerne gerne :)

          Antworten →

  • liala am 7.08.2015 um 20:15 Uhr

    Ich habe bereits mehrmals etwas aus Japan bestellt und die Ware war so gut wie immer beim Zoll aber musste bisher nie Gebühren bezahlen. Ich habe nachgelesen dass es bis 150€ Warenwert meist Zollfrei ist aber aber man dann trotzdem manchmal ab 22€ etwas bezahlen muss. Das hab ich auch schon oft überschritten und nicht nur um ein paar Euro aber trotzdem nichts. Also irgendwie blick ich da nicht so ganz durch. Vielleicht hatte ich ja einfach nur Glück.

    Antworten →

    • Yuki am 7.08.2015 um 20:28 Uhr

      Dann hast du sehr viel Glück.
      Der Zollfreibetrag liegt bei 22€. Bei mir haben sie bei 30€ auch schon mal ein Auge zugedrückt. Aber theoretisch heißt es; ab 22€ Wert fallen Zollgebühren an.
      Wenn du etwas importierst, was über 150€ liegt, musst du Extra-Gebühren bezahlen. Bei Figuren ist das irgendwas bei 4% oder 6% zusätzlich zur Mehrwertsteuer.

      Antworten →

  • Lizzyblood am 5.04.2015 um 20:06 Uhr

    Was ist eigentlich der unterschied zwischen air mail und sal?

    Antworten →

    • Yuki am 6.04.2015 um 17:24 Uhr

      Hajoh Lizzy~
      Ich hab mich zu deiner Frage etwas durch das Internet gewühlt und muss sagen SAL und Airmail sind echt schwer zu diffenrenzieren.

      Ich liste erstmal auf, was Airmail und SAL gemeinsam haben (Infoquelle: https://www.post.japanpost.jp)
      – Registrierung und Sendungsverfolgung bekommt man bei beiden zu einem Aufpreis von 410 Yen. Sie sind dann auch versichert (Airmail mit 6000 Yen; SAL Versicherungswert nicht beschrieben).
      – Unter 2 KG gelten die Päckchen als „Small Packet“, danach als „International Parcel Post“.

      Und hier sind die kleinen Unterschiede, welche man auch via Japanpost finden kann:
      Airmail:
      – Sie wird auch als reine Luftfracht betrachtet und entsprechend bearbeitet.
      – Im Vergleich zu EMS und FedEx ist es preiswerter Versand, der eine gute Sicherheit bietet.
      – Lieferzeiten sind im Normalfall 1-2 Wochen.

      SAL:
      – Anders als bei Airmail wird SAL bis zum Flughafen als See- und Landfracht getrachtet. Jedoch wird es zu anderen Ländern per Flugzeug transportiert. Wenn es im Zielland angekommen ist, wird das Paket wieder als See- und Landfracht betrachtet.
      – SAL ist günstiger als Airmail, aber etwas weniger sicher (trotz Registrierung und Versicherung).
      – Lieferzeiten sind laut Internet 2-5 Wochen.

      Großartig mehr konnte ich wirklich nicht rausbekommen, da auf Japanpost die Infos sehr verstreut und begrenzt sind. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass Airmail die bewährteste Versandart ist, wenn sie denn angeboten wird. SAL habe ich mal unregistriert ausprobiert und hatte noch nie so viel Angst um meine Sachen! Es hat 7 Wochen gedauert und ohne Registrierung kann man die Pakete nicht verfolgen.

      Generell wird auch vom registrierten SAL abgeraten. Gründe wurden jedoch nicht geannnt.

      Ich hoffe, es hat dir dennoch etwas geholfen und ich bedanke mich für deine Frage! Für die kommenden Tutorials kann ich diese neuen Erkenntnisse sehr gut weiternutzen!

      Antworten →

  • Lukas14 am 28.09.2014 um 9:53 Uhr

    ich wollte mal wegen dem shop Amiami fragen und zwar wie meinst du das das sie nur Yen nehmen

    Antworten →

    • Yuki am 28.09.2014 um 11:18 Uhr

      So wie es da steht. Amiami akzeptiert als Bezahlung nur Yen als Währung. Aber wenn man mit Paypal bezahlt, rechnet Paypal alles automatisch um.

      Antworten →

      • Lukas14 am 28.09.2014 um 12:22 Uhr

        und wenn man nicht mit Paypal arbeitet?

        Antworten →

        • Yuki am 28.09.2014 um 12:31 Uhr

          Mit was möchtest du denn dann bezahlen?

          Antworten →

          • Lukas14 am 28.09.2014 um 15:29 Uhr

            VISA oder Mastercard oder so


          • Yuki am 28.09.2014 um 18:27 Uhr

            Soo, ich habe mir Rat von Sven D. geholt und zitiere ihn mal:

            „Er braucht sich um nichts klümmern. Er wählt ganz normal das Produkt, Versand usw. usw. wie er es gerne möchte. Er muss ebend nur seine Kreditkartendaten angeben. I.d.R sollte er sich via währungsrechner umrechnen was er da laut HP an Yen in € Zahlt (obs ihm passt oder auf einmal doch zuviel ist). Dann einfach auf bezahlen klicken und Fertig. Die Bank/ Das Kreditkartenunternehmen wird dann den Tageskurs €/YEN nehmen und der Firma wo er kauft diesen Betrag überweisen. Er hat dann evtl. auf seiner Kreditkartenrechnung stehen „Amiami -10.500 Yen“ oder sowas. Es wird aber alles automatisch umgerechnet zu aktuellen Tageskursen.“

            Hilft dir das weiter? o.o Sven bezahlt auch alles per Kreditkarte.


  • […] hat sich aber auch der “Service-Aspekt” stark ausgeprägt. Das began mit meinem Import-Tutorial und etwas mehr Service wird noch […]

    Antworten →

  • Yuru am 14.05.2014 um 15:55 Uhr

    Big thx für den Guide. Gerade auf Amazon bieten hier und da Marketplace Händler Figuren, die anderswo schon längst ausverkauft sind. zB die Strike Witches Hanna von Alter, auf die ich schon länger ein Auge habe. Bin aber skeptisch dass es ein Fake sein könnte, auch weil der Preis nicht sehr hoch ist. Was meinst du dazu?

    Antworten →

  • Iriel am 28.02.2014 um 15:56 Uhr

    Das Tutorial ist ja wirklich hilfreich, vor allem weil man selbst mit google-suche nach einer bestimmten Figur, nicht alle händler findet und die japanischen schon gar nicht ^^ (ich bekomm dann auch immer irre viel Amazon-ergebnisse o.O) … mich würde dennoch interessieren – auch wenn man da sicher keine pauschalaussage treffen kann – wie hoch liegen in etwa so im durchschnitt die verschiedenen versandarten?

    Bestellst du ausschlließlich bei oben genannten shops oder hast du auch schon erfahrungen mit eBay und amazon gemacht oder rätst du generell davon ab?

    eine paar speziell Fragen zum Zoll: ich habe mal – irgendwo – gelesen, dass die Frei-Grenze bei umgerechnet 20€ liegt und alles was drüber liegt wird mit den üblichen 19% Märchensteuer verzollt. ist die Freigrenze noch so? und zählen zu der freigrenze die Versandkosten dazu oder wird nur auf den Warenwert geschaut? Liegt man über der Freigrenze wird schätzungsweise der Gesamtwert mit 19% belegt, oder?

    sorry wegen der vielen fragen und danke im voraus ^^ lg

    Antworten →

    • Yuki am 1.03.2014 um 14:10 Uhr

      Danke für das Lob!~
      Zu deinen Fragen:
      Pauschal ist immer schwierig. Wenn ich Figuren vorbestelle, rechne ich direkt einen Versandpreis von mindestens 15-20€ ein. Bei Amiami hat man ja das Glück die Sachen zusammenzulegen und da noch zu sparen. Sonst kommt es auf das Gewicht des Pakets an. Amiami z.B. hat da eine Pauschal-Liste aber nach der gehe ich kaum.

      Hauptsächlich dort. Amazon verlangt zu hohe Preise und bei Ebay kann man schnell Fakes bekommen. Ich habe zwar 2 figma bei Ebay gekauft, rate generell aber davon ab. Vor allem wenn man sich mit dem Wert der einzelnen Figuren nicht auskennt.

      Ich meine die Frei-Grenze liegt bei 21€, bin aber nicht 100% sicher. Der Zoll wird mit 19% auf den Warenwert berechnet. Manchmal hat man bei Zollbeamten auch Glück, wenn sie mal 1-3€ „übersehen“.

      Hoffe ist alles beantwortet :)

      Antworten →

  • Noel am 13.02.2014 um 10:30 Uhr

    Danke für den tollen Bericht! :D

    Bisher habe ich – bis auf zwei Ausnahmen – nur Erfahrungen mit deutschen Händlern gemacht und bin doch immer mal wieder skeptisch, wenn das gewünschte Objekt nur durch Import zu kriegen ist… Mit Paypal habe ich bisher auch keine Erfahrung und deswegen lasse ich es eben öfters durch Shops importieren, was sich eben im Preis niederschlägt. X_x

    Liebe Grüße!
    Noel

    Antworten →

    • Yuki am 13.02.2014 um 16:19 Uhr

      Gerne!~

      Von Shops importieren lassen ist auch Dauer natürlich sehr teuer. Paypal ist eigentlich sehr sicher und der bisherige Kontakt zum Kundensupport war sehr hilfreich (kein Sarkasmus *lach*). Vielleicht überlegst es dir ja doch mit dem Import. Bei speziellen Fragen kannst mich ruhig anschreiben. :)

      Antworten →

      • Noel am 12.03.2014 um 12:13 Uhr

        Hallöchen Yuki! :)

        Ich hätte da noch eine kleine Frage zu Mandarake… Kannst du mir vielleicht sagen, weshalb man bei der Registierung dort seine Telefonnummer angeben MUSS? Jetzt hatte ich mich schon so gefreut mal dort was zu bestellen und das verunsichert mich jetzt wieder etwas… ( ̄□ ̄;) Oder ist das bei japanischen Seiten so üblich? Würde mich freuen, wenn du mir da die Sorgen etwas nehmen könntest. (・▽・)

        Liebe Grüße
        Noel

        Antworten →

        • Yuki am 12.03.2014 um 15:11 Uhr

          Hajoh Noel~

          Ich bin mir nicht sicher, warum Mandarake unbedingt eine Nummer haben möchte. Als ich mich regestriert habe, habe ich einfach meine Handynummer eingegeben. Das wird wohl auch akzeptiert. Bisher hat hier auch niemand angerufen oder mit suspekte SMS geschickt. :3

          Antworten →

          • Noel am 12.03.2014 um 16:30 Uhr

            Danke für die schnelle Antwort! :D
            Puh, okay, ich hatte schon Angst, irgendwo Falsches gelandet zu sein… Werde es dir wohl gleichtun – danke! :)

            Noel


          • Yuki am 12.03.2014 um 16:33 Uhr

            Gerne :)


  • sakuradropps am 11.02.2014 um 20:59 Uhr

    Danke für die tolle Info da ich letzten Monat das erste mal aus dem Ausland bestellt habe zwar keine Figuren wird mich das hier jetzt auf alle Fälle weiter helfen zumal meine Ware ja erst voraussichtlich morgen verschickt wird bin schon heiss gespannt drauf jetzt nur noch Geduld haben.

    Antworten →

    • Yuki am 11.02.2014 um 21:06 Uhr

      Schön das es gefällt!
      Ich drück die Daumen, dass alles reibungslos verläuft~

      Antworten →

Kommentar verfassen