Guild Wars 2 – Einführungspost der Schwesternschaft!

Freitag, 16.Oktober.2015

Neben meiner Leidenschaft für Anime, Manga und Figuren gibt es noch etwas; Spiele! Zwar kam bisher nur minimal Etwas zur Themenkategorie Spiele, doch das soll sich ab heute ändern!
Hauptsächlich habe ich Online Rollenspiele gespielt. In letzter Zeit kommen aber auch immer mehr Konsolen in meine Sammlung und dazu passende Spiele. Bevor ich aber dahin schweife, bleibt wir bei einem, für mich, besonderen Online Rollenspiel: Guild Wars!

Als ich 15 Jahre alt war, legten meine Eltern sich Internet zu. Ganz schön spät was? Sofort wurde mir Guild Wars empfohlen und ein Probe-Code geschenkt, welcher entweder 10 Stunden Spielzeit oder 7 Tage gehalten hat. Naja, er war innerhalb von 2 Tagen aufgebraucht, da ich so viel gespielt hatte.

Nicht anders zu erwarten, habe ich mir nach und nach alle Teile gekauft und hatte unglaublich viel Spaß gehabt!

Der Wechsel zu Guild Wars 2

Als die Neuigkeiten zu Guild Wars 2 gekommen sind, habe ich mit dem Vorgänger aufgehört. Aber das Interesse war sehr groß gewesen und hier steh ich nun mit meinen Charakteren!
Und um genau diese Charaktere geht es in den kommenden Guild Wars 2-Beiträgen! Schon damals habe ich mir Geschichten zu meinen Spielchatakteren geschrieben und groß mit Bildern präsentiert. Jetzt gehe ich aber noch weiter!

Ihr werdet über die Zeit miterleben, was meine Mädchen erleben, machen, erlernen und entdecken! Dies gibt es als Geschichte und zusätzlich als faktische Aufzählung.
Bevor aber die einzelnen Charaktere verfolgt werden können, wird die ganze Rasselbande vorgeführt. Viel Spaß beim Kennenlernen der Schwesternschaft!

Wächterin Yuki

gw950

Als Anführerin der Schwesternschaft werde ich den Anfang machen! Mein Name ist Yuki Ryushime und ich habe diese Gruppe gegründet, um dem Krieg und der Armut entgegenzuwirken. Als Zeichen der Mitgliedschaft haben alle Mädchen den Beinamen „Ryushime“. Es gilt auch als Bedingung seinen alten Namen sowie dein Leben abzustreifen.
Der Grund dieser Gründung sind aktuelle Ereignisse in ganz Tyria. Alle fünf Völker kämpfen gegen ihre Feinde aber die Altdrachen ruhen nicht. Nicht nur Zaithan und seine Untotenarmeen machen den Völkern das Leben schwer, auch Mordremoth ist erwacht!

Durch meine Arbeit als Kommandeurin für Königin Jeanna bin ich sehr viel rumgekommen und bin vielen Leidsbildern ausgesetzt gewesen. Ich weiß wie verstörend solche Anblicke sein können und möchte andere stärken, über ihr Leid hinwegzukommen. In solchen Zeiten muss man sich gegenseitig helfen und das braucht einen klaren Kopf!

Die Schwesternschaft ist also eine kleine Gruppe, welche sich selbst und natürlich anderen hilft. Dabei suche ich persönlich jedes Mädchen aus, was ich für fähig halte. Sie alle haben ihre Geschichten und kommen aus den verschiedensten Orten Tyrias. So können wir jedem Volk zur Seite stehen und Tyria sicherer machen!

Kriegerin Hoozuki

gw965

Als Norn trägt man viel Verantwortung! Unter unseren Schneedecken ist etwas Gefährliches und es darf nicht erwachen. Deshalb müssen wir die Stellung halten!
Wie ich zu Der Schwesternschaft gekommen bin? Yuki hat mir bei meiner Wylden Jagd geholfen. Als Norn ist es aber eine Verletzung der Ehre, sich dabei helfen zu lassen. Sie hat mir danach von der Gründung erzählt und ich habe ähnliche Idealvorstellungen wie sie.

Mein Volk hat eine ausgezeichnete Kultur, aber wir sind zu stolz. Die Kämpfe, die noch auf uns warten, sind viel größer und gefährlicher als das was wir bisher durchgestanden haben. Allein werden die Norn nichts ausrichten können!

Um meine Ehre wiederherzustellen und um das Prinzip der Schwesternschaft zu verbreiten, möchte ich in die Fußstapfen unserer Kommandeurin treten und nach Westen von Tyriareisen. Wenn ich Rang und Ruf erlagt habe, kann ich stolz neben Yuki auf dem Schlachtfeld gegen Mordremoth stehen und ihn in Stücke reißen!

Waldläuferin Tsuki

gw982

Als Waisenkind hat man es in Götterfels nicht einfach. Trotz harter Arbeit hungert man und wird wenig beachtet. Dennoch habe ich weiter gearbeitet und das Geld, was ich hatte, mit anderen Kindern auf der Straße geteilt.

Eines Tages hörte ich von Seraphen-Wachen, dass eine junge Kommandeurin einen Siegeszug nach dem anderen führte und es hat mich neugierig gemacht. Ich dachte, dass es ein erfundenes Gerücht war. Eine junge und in Kriegsführung erfolgreiche Frau? Das ich nicht lache.

Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Besagte junge Frau untersuchte während einigen politischen Krisen für Königin Jeanna ganz Götterfels und kam dabei auch in unserer Waisengasse vorbei. Entgegen allen meinen Erwartungen und Erfahrungen mit Menschen, war sie unbeschreiblich freundlich. Sie bemerkte alle Kinder, welche sich in den Gassen versteckten und rufte nach Händlern um uns Essen zu kaufen. Die Seraphen waren ebenso fassungslos wie wir gewesen.

Natürlich fragte ich warum sie das machte. Sie antwortete „In diesen Zeiten brauchen wir jede noch so kleine Hand um gegen die Gefahren außerhalb von Götterfels bestehen zu können.“.
Wie besessen verfolgte ich ihre Schritte bis sie mich in die Reihen der Schwesternschaft aufgenommen hat. Um meinen Beitrag bei den Schwestern zu leisten, versorge ich uns und Waisenkinder mit Wild und kommandiere Truppen in der Silberwüste, der aktuell weiteste Stützpunkt gegen Mordremoth.

Jetzt soll mal einer sagen aus kleinen, schwachen Waisenkindern wird nichts!

Nekromantin Kana

gw014

Vor meinem Erwachen in einer düsteren Nacht habe ich von einem weißen Hirsch geträumt. Es war kein besonders guter Traum. Überall waren gefährliche Ranken, welche mein Volk töteten. Welche Bedeutung hat das alles?

Der Tod ist für uns Sylvari eine Wissenschaft für sich. Deswegen beschäftige ich mich seit meines Erwachens mit der Nekromatie.

Während meiner Studien bin ich nach Götterfels gereist, da es dort eine große Bücherei gibt. In dieser bin ich Tsuki und Hoozuki begegnet. Das Menschenmädchen und die Nornfrau schienen noch nicht so viele Sylvari gesehen zu haben und haben dies als Grund genommen sich lange mit mir zu unterhalten.

Mir wurde von der Schwesternschaft erzählt und dass noch kein Nekromant in ihrer Gruppe gewesen sei. Nach einer Vorstellung bei Yuki und mit Hilfe von Tsukis und Hoozukis Empfehlung, bin ich Mitglied geworden.

Es ist sehr faszinierend wie sie sich und anderen helfen, um den Tod herauszufordern, obwohl sie aus den verschiedensten Gesellschaftsschichten und Völkern kommen.

Mesmerin Yu

gw028

„Leider habe ich nicht so viel Zeit und erzähle nur kurz von mir. Ich bin Yu, eine sylvarische Mesmerin. Mein Beitritt in die Schwesterschaft muss um den gleichen Zeitraum liegen, an dem Kana empfohlen wurde.

Mein Erwachen ist schon eine Weile her, jedoch wusste ich nicht so recht, was ich machen sollte. Also folgte ich eine Zeitalng meiner Neugier und fing an mit meinen Zaubern zu experimentieren.
So bin ich viel rumgekommen und kann meine Erfahrungen und Informationen jetzt für die Schwesternschaft bereitstellen. Es ist erfrischend mit so vielen Freigeistern die Welt zu entdecken!“

Wie es weitergeht!

Natürlich sind das noch nicht alle meine Charaktere im Spiel! Allerdings spiele ich mit diesen zur Zeit am meisten und deswegen wird die Postreihe mit ihnen anfangen. Die anderen Mädchen werden aber nach und nach dazukommen.

Jede von ihnen verfolgt andere Ziele, hat andere Gedanken und andere Probleme. Während die Sylvari mit dem Gerücht, dass sie für den Altdrachen Mordremoth arbeiten sollen, kämpfen, haben es die Menschen in Königintal mit den Zentauren schwer. Die Norn bekämpfen in den Zittergipfeln die Anhänger Jormags und Asuna ihre abtrünnigen Artgenossen. Für die Schwesternschaft gibt es viel zu tun!

Kommentare

  • Hyuta am 10.11.2015 um 6:56 Uhr

    Das klingt interessant, besonders die Geschichte gemischt mit dem Spiel. Ich bin neugierig geworden und werde es weiter verfolgen c:

    Antworten →

Kommentar verfassen